Heute möchte ich einen meiner Releases der vergangenen Monate hier auf
diesem Blog vorstellen.

Beim WordPress Plugin „Evercookie“ geht es um die Wiedererkennung von
alten Besuchern. Dieses Plugin ermöglicht es auch dann Nutzer wieder
zu erkennen, wenn diese bereits ihre HTTP-Cookies gelöscht haben.

Dieses Evercookie Plugin richtet sich nach dem Javascript Framework
von Samy (http://samy.pl/evercookie/) welches auch mittlerweile
einen eigenen Wikipedia Artikel erhalten hat.
(http://en.wikipedia.org/wiki/Evercookie)

Das Evercookie ist trotz seiner einmaligen Bezeichnung nicht nur
ein Cookie. Es bildet sich aus verschiedenen Tracking-Mechanismen.
Dazu gehören unter anderem auch HTTP-Cookies, diese stehen allerdings
nicht im Vordergrund.

Das Evercookie schreibt sich bei einem Besucher in verschiedene durch
den jeweiligen Browser verfügbaren „Speicherplätze“, sofern verschiedene
Browser Erweiterungen installiert sind.
Hauptsächlich schreibt es immer HTTP, ETAG-Cookies sowie vermerkt sich in
der Browser-History von jedem Webbrowser oder schreibt Bilder die eine
einmalige identifizierbare Prüfsumme besitzen, in den Cache.
Dazu werden noch HTML5 Sitzungen gestartet und das HTML5 Global Storage
beschrieben.

Zusätzlich dazu werden je nachdem welche Erweiterungen auf dem Rechner
installiert sind, LSO und Silverlight Cookies auf dem fremden Rechner
hinterlegt.

Somit bildet das Evercookie eine effektive Lösung zum Tracking von
Nutzern.

Aktuell beinhaltet das Evercookie WordPress Plugin die Möglichkeit
die Besucherzahlen innerhalb des jeweiligen aktuellen Monats zu
ermitteln, sowie alle Besucher mit IP-Adresse(n) und Reverse DNS
Namen zu betrachten.

Dabei ist es irrelevant ob ein Nutzer keine statische IP-Adresse
jemals besaß. Trotz dessen ist er auch dann wieder zu identifizieren.

Für alle die einmal im Bezug zu diesem Plugin schnuppern möchten,
oder es direkt aktiv nutzen wollen gibt es dieses Plugin im
Wordpress Plugin Directory zu finden:
http://wordpress.org/plugins/evercookie/

Feedback dazu ist gerne erwünscht.
Aktuell umfasst das Plugin nicht all zu viele Features, da dieses
Plugin nur in meiner Freizeit entwickelt wird.